Immer aktuelle Informationen findet ihr auf unserer Facebookseite!

 

Liebe Tierfreunde,

die Kälte des gestrigen Tages hat unseren Springinsfeld Jerry nicht gehindert wieder sein Lebensglück in der freien Wildbahn zu finden. Es ist leider immer wieder zu beobachten wie er, wenn er sich im Hause aufhält, von zirka 5 Kätzinnen verdroschen wir. Es ist uns ein Rätsel warum. Leider wehrt er sich nicht. Da er sich immer nervös und schnell bewegt, kaum zur Ruhe kommt, nehmen wir an, dass dies die schon recht alten Damen stört.

Es wäre sehr wichtig, dass Jerry ein neues Lebensumfeld findet, bestimmt auch gerne mit Kindern, Grundbedingung: Freiheit!

Jerry ist geboren im Dezember 2017 und war in einem körperlich desaströsen Zustand als wir ihn fanden im Januar 2018. Dass daraus ein so fröhlicher, lebensbejahender Kater wird, hätten wir nie vermutet. Wir bieten ihm alle möglichen Freiheiten. Über eine, im Erdgeschoss des Treppenhauses neuinstallierte Zugangsklappe, kann er nunmehr nach Beendigung seiner Ausflüge ins Haus gelangen. Dort legt er sich genüsslich auf ein Sofa und wartet darauf, dass man ihn findet.

Also, lieber Tierfreunde, hört Euch um, wer einen solch liebevollen Zeitgenossen nehmen könnte.

Euch einen schönen Sonntag, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

eine Tierschützerin aus dem Oberzent machte uns auf die grauenhafte alljährliche Notsituation der neugeborenen Babys, die nun in großer Zahl durch ihre verwilderten Mütter geboren sind, aufmerksam.

Wie wir in den vergangenen Wochen schon mitteilten, sind die Besuche bei den verschiedenen Bauern erfolgreich gewesen, teilweise jedoch auch mit körperlichen Bedrohungen und Beschimpfungen begleitet.

Ein neuer Versuch in den letzten 2 Tagen vermittelte uns überraschenderweise ein Glücksmoment, derart, dass ein sehr alter Bauer offen bekundete uns bei der Kastration der verwilderten Katzen innerhalb seines Bereiches hilfreich zur Seite zu stehen.

Wir vermuten hier 1 – 2 Muttertiere, sowie noch 3 – 4 weitere Katzen/Kater! Die Neugeborenen dürften zirka 3 – 4 Wochen alt sein und so werden wir noch zirka 4 Wochen abwarten um das jeweilige Muttertier danach kastrieren zu lassen.

Die Tierschützerinnen hier im Oberzent verabreichen in größeren Mengen Futter für diese Muttertiere, damit sie in der Lage sein können ihre Neugeborenen zu versorgen.

Wir versuchen über eine großräumig tätige Organisation die Babys vermitteln zu lassen.

Wir selbst haben hier im Asyl nun 44 Katzen und sind nicht in der Lage weitere Babys in Obhut zu nehmen. Kranke Muttertiere oder verletzte Tiere werden wir kurzzeitig aufnehmen und sie nach ausreichender Behandlung alsdann wieder an ihre angestammte Plätze zurückzusetzen und dort, wie bereits bei den mit uns einig seienden Bauern Futtermengen monatlich abzuliefern.

Wir bitten Euch dringend Überlegungen anzustellen, ob der eine oder andere von Euch Jungtiere übernehmen würde. Auch wäre es eine Lösung wenn der eine oder andere ein älteres Tier übernehmen würde und so wie Traudel ihr Glück nun bei Laura fand.

Seid lieb gegrüßt und schöne Feiertage, wir hoffen auf Eure Hilfe und Mitarbeit, euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

Traudel hat uns bereits zweimal geschrieben und Fotos geschickt, nachdem sie am Mittwoch um 17.00 Uhr von Laura abgeholt wurde. Es tat sehr weh.

Laura hinterließ ein Abschiedsgeschenk für die anderen Fellnasen-viele Dosen Futter.

Die Mitteilungen Lauras mit Fotos könnt ihr in den Kommentarspalten zu unserem Beitrag vom 4.06. ansehen. Auf dem Foto sieht Traudel traurig aus. Sich mit niemandem mehr streiten zu können scheint ihr aufs Gemüt zu schlagen.

Da sie jedoch viele Streicheleinheiten als Kronprinzessin zu erwarten hat, hoffen wir, dass ihre Lebensfreude wieder erwacht.

Wir vereinbarten mit Laura, dass Traudel jederzeit wieder zurückverbracht werden kann. Wir nehmen sie gerne wieder auf, wenn es nicht ginge.

Morgen hört Ihr wieder von uns, euer Team von der Mühle <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

am Montagabend hat Mutter Natur hier bei uns Blitze und Donner vom Himmel gelassen. Unsere Fellies waren natürlich gar nicht amused und haben sich teilweise in die hintersten Ecken verkrochen. In solchen Situationen liegt es an uns entsprechend zu reagieren, was wir dergestalt machen, dass wir zunächst einfach selbst ruhig bleiben und unseren Fellnasen so vermitteln, dass alles in Ordnung ist. Andernfalls würden wir die Situation mit großer Wahrscheinlichkeit verschlimmern.

Auch respektieren wir die Samtpfoten, die sich verängstigt zurückgezogen haben und lassen sie einfach in Ruhe. Zusprechen oder beruhigendes Streicheln lassen wir, da es nur signalisieren würde, dass etwas nicht in Ordnung ist, es würde also mehr beunruhigen, als umgekehrt. Anders sieht es aus, wenn die Kleinen von alleine auf uns zukommen und Schutz auf unserem Schoß oder an unserer Seite suchen. Dann werden sie von uns intensiv gestreichelt und geherzt. Und da auf jeden Regen auch wieder Sonnenschein folgt, ist die Welt für die Fellies bald wieder vollkommen in Ordnung.

Morgen hört Ihr wieder von uns, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

wir haben Euch ja noch gar nicht die Ergebnisse des montäglichen Tierarztbesuches mitgeteilt.

Bezüglich Traudel ist im Grunde nur zu sagen, sie ist kerngesund. Trotz ihrer 11 Jahre hat sie wirklich keinerlei Gebrechen. Nichts! Es wurde lediglich etwas Zahnstein entfernt und, als reine Prophylaxe, bekam sie noch ein Mittelchen gegen Würmer. Das war´s. Hat uns sehr gefreut! Somit kann die kleine besten Wissens und Gewissens heute Abend vermittelt werden.

Um unseren Champion ist es leider schlechter bestellt. Er war das Katerchen mit den Nierenproblemen, bzw. der Insuffizienz. War auch auf dem Röntgenbild gut zu erkennen, eine Niere war groß, die andere ganz klein. Dies tut uns sehr weh, nicht zuletzt auch deswegen, weil unser Champ, von keinerlei sonstigen Wehwehchen geplagt, also ansonsten vollkommen gesund ist.

Unser Schiefhals hat wieder entzündungshemmende Medikamente bekommen, da die Missstellung seines Halses nicht von einer Lähmung herrührt, also therapierbar ist. Hier hegen wir noch sehr große Hoffnungen…

Das war´s für heute, bis Morgen, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

was sollen wir sagen, morgen am späten Nachmittag/frühen Abend ist es soweit, dann wird uns Traudelchen verlassen, dann heißt es Abschied nehmen.

Wie immer in solchen Fällen tun wir dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Selbstverständlich freuen wir uns für Traudi, dass sie nach 6 Jahren Aufenthalt bei uns, nun endlich Eltern gefunden hat, zumal noch so gute - wir wissen, dass sie bei Laura, einer mehr als erfahrenen Katzenmama, in allerbeste Hände kommt – und obwohl das kleine Krawalltantchen bisweilen ganz schön fies zu den anderen Fellies sein konnte – wir erinnern uns an die Aktionen, wenn sie sich wie ein Presser auf die Treppe zum Dachgeschoss gesetzt hatte und jeder Fellnase, die es wagte nach oben zu gehen, eine Tracht Prügel verpasste – ist sie uns selbstverständlich ans Herz gewachsen, zumal sie beim Menschen eine absolute Schmusemaus ist. Aber wir machen das alles hier ja nicht für uns und zum Spaß. Es geht um die Samtpfoten und mit Laura hat unser Traudelchen den Sechser im Lotto gezogen und wir wissen, dass sie ihren neuen Lebensabschnitt in vollen Zügen genießen wird.

Morgen hört Ihr wieder von uns, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

heute erhält Traudel ihre Abschlussuntersuchung bei Doc Wendel in Mannheim. So wird gewährleistet, dass sie auch wirklich rundum gesund ist, wenn sie bei ihrer neuen Familie einzieht.

Traudel macht zwar einen sehr gesunden Eindruck, hat aber das letzte mal 2013, oder 2014 eine Tierarztpraxis von innen gesehen, also als sie, zusammen mit Bruder Heiner, zu uns kam.
Also auch wenn keine Vermittlung anstünde, wäre es geboten sie mal wieder einem Routinecheck zu unterziehen.

Bei dieser Gelegenheit wird auch noch Neuzugang Pippo mitgenommen, denn dieser hat für heute noch einen weiteren Untersuchungstermin.

Wir sind mal gespannt, was bei beiden als Ergebnis herauskommen wird.

Euch einen guten Wochenstart, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

mit Einzug der warmen Jahreszeit drängt es die Fellies nach draußen. Am liebsten den ganzen Tag.

Bei diesem Wetter werden alle von uns dargebotenen Möglichkeiten zum Ruhen an der frischen Luft dankbar angenommen, sei es das Gehege, der Wintergarten, dessen Türe bei den gegenwärtigen Temperaturen unbedingt tagsüber geöffnet bleiben muss, da einem ansonsten die drinnen herrschende Wärme jeden Aufenthalt vergällt, die Terrasse, auf welcher wir demnächst wieder das bei den Fellnasen besonders beliebte Sonnensegel anbringen müssen, oder, der absolute Renner, der Balkon des Dachgeschosses. Wir wissen nicht, was genau dessen Reiz ausmacht, denn groß ist er ja nun nicht, vielleicht ist es die angenehme Brise, die dort oben immer herrscht, aber sie mögen es einfach sich dort aufzuhalten, am allerliebsten natürlich alle geschart um unseren dicken Sonny, der, wie Ihr auf dem Bild sehen könnt, den Status eines gemütlichen Kuschelkissens zu haben scheint.

Genießt noch alle Euren Sonntag, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

nach wie vor macht unser Spaghetti Jerry seine Ausflüge nach draußen. Normalerweise lässt er sich ja gegen Abend wieder Blicken, da ihn wohl der Hunger quält (auch wenn wir ihn schon des Öfteren beobachten konnten, wie er mit einer gefangenen Maus spielt und sie dann vielleicht auch frisst), aber nicht so am Donnerstag. Er verbrachte tatsächlich die gesamte Nacht im Freien. Offensichtlich haben die Erkundungstouren noch nichts von ihrer Faszination verloren. Gut möglich natürlich, dass er gerne nach drinnen kommen würde, aber zu später Stunde bekommt das natürlich niemand mehr mit und so muss er dann eben in den sauren Apfel beißen. Zumindest im Moment noch, denn kommende Woche sollte endlich die Scheibe mit der Katzenklappe angeliefert und eingebaut werden, dann kann unser Profiausbrecher kommen und gehen wie es ihm beliebt.

Wir sind gespannt, wann genau wir die Scheibe erhalten werden…

Bis morgen, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen

Liebe Tierfreunde,

am Montag werden wir mit Traudel zu Doc Wendel nach Mannheim gehen, um von ihr nochmals eine komplette Untersuchung machen zu lassen.

Traudel soll an Laura, ihrem zukünftigen neuen Zuhause, gesund übergeben werden.

Traudel ist eine unserer 44 Fellnasen, die sich genau wie ihr Bruder Heinerle immer in höchster gesundheitlicher Form zeigte.

Da unsere Traudel nunmehr 11 Jahre ist (geb. 2.01.2008), kann ein nochmaliger Gesamtcheck kein Fehler sein und gibt uns allen Sicherheit.

Morgen hört Ihr wieder von uns, Euer Mühlenteam <3
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anschauen