Franz und Franzi

Eingetragen bei: Vermittlungstiere | 0

Franz und Franzi, die im Herbst 2019 in freier Wildbahn geborenen Geschwisterchen, wurden durch Anwohner gefunden und mit dem Anliegen zu uns gebracht, diese kastrieren zu lassen und in Obhut zu nehmen. 

Ende Januar 2020 wurden beide kastriert, komplett untersucht und gechippt. Beide lebten dann weiter am alten angestammten Ort und wurden von den Anwohnern liebevoll gefüttert. 

Es erreichte uns ein Anruf Mitte Februar 2021, wonach die Anwohner mitteilten, dass sie aus privaten Gründen nicht mehr füttern könnten und darum bitten, die beiden Geschwisterchen zur Vermittlung freizugeben. 

Sie leben nun bei uns im Asyl, drängen nach Freiheit und sind nunmehr 1 3/4 Jahre alt. Beide sehen sich zum Verwechseln ähnlich und haben unter dem grauen Fell durchsichtige orangefarbene Fellstrukturen. Beide könnten gut im Freien gehalten werden, jedoch nur wenn sie zuvor mindest 3 – 4 Monate in der häuslichen Obhut der neuen Eltern verbleiben könnten.